Blogparade #huschusch - Wie Kinder schlafen gehen?!

Ein Kind zum schlafen zu bringen, kann schon sehr Abenteuerlich sein. 

Wenn man dann aber noch ein zweites hat, und der Papa mal nicht da ist, fragt man sich wie man dies am besten anstellen kann, zwei Kinder zu unterschiedlichen Uhrzeiten, ohne großes Schauspiel ins Bett zu bekommen. Diese Frage stellte Bella von Familieberlin, und rief somit zu einer Blogparade auf. 



Viele Eltern kennen es! Zwei oder mehr Kinder, die zu unterschiedlichen Zeiten schlafen gehen. Wie macht man das am besten? 

Ich glaube, da kommt es sehr auf das Alter der Kinder an. Verständlich, das man einen 3 Jährigen, nicht alleine lassen kann, wenn man ein Baby zum schlafen bringt. In diesem Fall würde ich womöglich, beide gleichzeitig mit ins Familienbett. Sicherlich würde es erst mal, viele Spielereien geben, doch ich denke das die Kleinen, wenn sie bemerken das es Zeit ist zu schlafen, zur Ruhe kommen würden. 

Zum Glück läuft so was bei uns friedlich und ohne Probleme ab. Wenn ich unseren Kleinen (3.) ins Bett bringe, und zum schlafen bringe, beschäftigt sich seine Schwester (6.) in ihrem Zimmer.

Allem voran heißt es: Nicht den Mut verlieren, liebevoll und einfühlsam sein. Wenn man das erste mal so einer Aufgabe gestellt ist, ist es ganz  normal das man nicht sofort eine Lösung findet. Man wächst an seinen Versuchen. Wenn man dann heraus gefunden hat, wie es am besten klappt, ist es so als hätte es nie ein Problem gegeben.

Bella wünsche ich, das alles klappt und sie schnell ihre persönliche Lösung findet. 

Passende Themen : In zusammen Arbeit mit vielen Mamis- Das Familienbett :)


1 Kommentare:

  1. Als meine Tochter klein war, wollte sie auch manchmal nicht einschlafen. Wenn ich mich dazu gelegt hatte und sie neben mir einschlafen konnte, ging es besser, aber dann bin ich manchmal auch mit eingeschlafen und vorbei war der Abend :) Heute ist sie so groß, dass sie genauso eine Nachteule geworden ist wie ich und ich sie auch nicht ins Bett bekomme :)

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

Dieses Blog durchsuchen

Wie ich es schaffte, keinen Termin mehr zu verpassen. Mama-Wahnsinn! + Gewinnspiel

(Anzeige/Werbung) Ich stürme in die Zahnartpraxis und rufe freudig: "Puh, doch noch rechtzeitig geschafft.", nur um zu e...