Minecraft Bauideen von Andreas Zintzsch - Buchrezension

(Sponsoring)

Vorweg möchte ich sagen, diese Rezension hat richtig viel Spaß gemacht. Sie lief ohne viel nachzudenken und ohne weitere Probleme ab, und ist schon kurz nach dem beginnen fertig geworden. Solche Rezensionen hat man doch sehr gerne... Viel Spaß beim lesen :)

Minecraft Bauideen von Andreas Zintzsch

Für mich als aktiven Minecraft Spieler (sofern es die Zeit zulässt), war dies ein ganz besonders auf mich und meine Freizeit, oder eher gesagt die ein oder andere Abendstunde, Erlebnis. Es war spannend neues zu sehen, und umsetzen zu können. Es war aber auch hilfreich, da man es sich meistens ja doch sehr schwer macht, obwohl es eigentlich ganz einfach sein könnte. Aber auf jeden Fall war es eine Bereicherung, und hat wirklich mal wieder viel Spaß am bauen gebracht. 

Minecraft bedeutet schon lange nicht mehr nur gegen Zombies und andere Monster zu kämpfen. Ist man ein bisschen kreativ und hat Spaß am bauen, so kann man sich ganz eigene Welten aufbauen. Ideen dazu findet man überall. So kann man sogar echte Bauwerke, in der eckigen Minecraft-Welt nachbauen. Oder sich vieles selber ausdenken, und seinen Vorstellungen freien Lauf lassen. Doch nicht nur Gebäude, wie Häuser, Schlösser und ganze Einkaufzentren kann man erschaffen, mittlerweile geht es bis hin zu ganzen Wohnungseinrichtungen und anderen Bauelementen. 

Das Buch "Minecraft Bauideen", bietet einige dieser Bauvorstellungen, und beschreibt wie man diese selbst bauen kann. Mit kurzen, aber verständlichen Sätzen, und Bildern. 
Nachdem ich kurz durch das Buch geschaut habe, habe ich schon einige Dinge gesehen gehabt, die ich spontan und gut in meine Projekte einbauen konnte. Diese Dinge sind zwar keine großen Bauwerke, dienen in unserer Stadt aber als gute Dekoration, und machen die Welt gleich viel freundlicher. 



Zuerst musste ich einfach die Laterne von Seite 52 bauen, da diese einfach prima in den Eingangsbereich unserer Stadt gepasst hat. Die Beschreibung dazu war einfach erklärt, und ich habe nach langem nun auch gelernt, wie man einen Hebel an einer Redstone Lampe benutzt. Eine kleine Schwierigkeit hab es aber oberhalb der Laterne. Leider habe ich den oberen Schirm, nicht wie auf der Abbildung im Buch hinbekommen, umbauen und viel nachdenken wie es richtig sein kann, hat leider nichts gebracht. Vielleicht ist es auch richtig, und ich sehe es einfach nicht. Wie dem auch sei, so finde ich es auch ganz schön, und die anderen auch. 



Als nächstes baute ich den Blumentopf für einen Baum von Seite 40, und fand heraus was man mit Falltüren alles machen kann. Hierzu muss ich sagen, dies ist wirklich eine sehr gute, einfache und schöne Idee, da die Blumen und Bäume doch sonst immer nur so rumstanden und ich keine Ahnung hatte, wie ich dies verschönern könnte. Nun sehen Blumen und Bäume schöner aus und stehen nicht mehr einfach nur so herum. 



Zum Schluss hatte ich zu den Blumentöpfen noch eine eigene Idee. Das Buch hilft also auch, bei eigenen Ideen. Was ich sehr gut finde.

Am Ende des Buches, befinden sich noch einige hilfreiche Tipps, einiges herzustellen, was man vielleicht schon kann, aber nie so wirklich wusste wie man es machen kann. Ich finde das Buch ist auch sehr gut für Einsteiger geeignet. Die Beschreibungen sind kurz und deutlich erklärt, einfach zu verstehen und gut umsetzbar. Die Bilder sind hilfreich, wobei ich sie etwas größer ein kleines bisschen besser gefunden hätte. Aber alles in allem, finde ich das Buch sehr gut und eine gute Investition, wenn man noch ein paar neue und schöne Ideen zum bauen sucht. Im Buch sind noch viele Dinge, die ich gerne versuchen möchte, deswegen bin ich damit noch lange nicht durch. Vielleicht stelle ich einen zweiten Teil auf den Blog, je nachdem wie es Euch gefallen hat.

Und für alle die jetzt denken, dies hat nichts mit einem Familienblog zu tun, die irren sich. Denn auch die Eltern haben Dinge die sie gerne tun, und durch die sie dem Alltag entfliehen und abschalten können. Und Eltern und die Dinge die Ihnen Freude bereiten, gehören genauso zur Familie und zu einem Familienblog wie die lieben Kleinen. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.