Ach du dickes Ei / Unser Ostern 2017 / So verbringen wir Ostern

Am Morgen des Ostersonntags, bin ich total krank aufgewacht. Schon kurz vor 7 trieb es mich aus dem Bett. So war das nicht geplant! Mein kleiner Prinz und ich, haben dann zusammen das Osterfrühstück vorbereitet. Frische Brötchen gebacken, den Tisch schön gedeckt und das Schwesterchen geweckt. Unser Ofen ist nicht der schnellste, so schlich sich schnell die Ungeduld an den Tisch. Denn dort lagen ja schon die ersten Eier, aber diese durften nicht genommen werden, bis alle am Tisch saßen. Als das Frühstück dann endlich los ging, waren es genau diese Schokoladen Eier, die sofort und als erstes geöffnet wurden. Natürlich blieb die Schokolade wie immer liegen, denn die Überraschung im Inneren ist viel interessanter. Alles in allem, war es ein sehr schönes und erstaunlicherweise ruhiges Frühstück. Nach dem Frühstück hieß es erst mal baden, denn der Osterhase kommt bekanntlich nur zu braven und sauberen Kindern. Nachdem das Frühstück, das Baden und das Tisch abräumen erledigt war, musste ich noch backen.

Die Idee dazu, hatte ich schon einen Abend davor, und sie wollte nun umgesetzt werden. Es sollten leckere Schokomuffins werden. Doch diese sollten auch nach Ostern aussehen. Ich nahm essbares Ostergras und formte kleine Osternester. Darauf gab ich ein bisschen geschmolzene Schokolade, damit es hält. Dann legte ich Smarties als Ostereier drauf. Ein wenig anders hatte ich mir das zwar vorgestellt, aber man konnte es als ein Osternest erkennen, und das war das wichtigste. 

Zum Mittag kam die Sonne raus, so dachten wir lassen wir das Suchen mal beginnen. Leider gibt es hier kaum Möglichkeiten zu verstecken, so dass man sich sicher sein kann das es auch von unseren Zwergen gefunden wird. Also ging es in den Wald. Zuvor versteckten wir aber Dinge die sich für draußen nicht eignen bei Oma in der Wohnung. Zusammen mit Oma ging ich vor, und wir versteckten die ersten Eier. Kurze Zeit darauf, kamen die Zwerge auch schon hinterher. Diese Freude in ihren Augen bei jedem einzelnen Ei, war so wunderschön. Da erinnert man sich doch gerne auch an seine eigene Kindheit zurück. Unterwegs wurden wir vom Hagel überrascht, dieser zum Glück nicht lange andauerte.


Da es an Ostern eigentlich darum geht Eier zu suchen, und dies in den letzten Jahren etwas unter gegangen ist, haben wir uns dieses Jahr vorgenommen nur Eier zu verstecken. Diese gibt es ja in vielen verschiedenen Arten und Formen. So sammelten wir schon seid Jahres Anfang, um möglichst viele verschiedene Eier zu haben. Da in zwei Parteien gesammelt wurde, blieben doppelte natürlich nicht aus. Aber die Kinder haben sich gefreut und das ist das wichtigste. 

So wurden dieses Ostern, fast nur Eier gesucht. Wir haben weniger welche mit Schokolade gekauft, dafür einige mehr mit Spielsachen drin. Die Feuerwehrmann Sam Eier durften natürlich nicht fehlen. Und auch zwei Dino Eier wurden gefunden. Im Inneren dieser Eier war ein Stein, in dem ein Dino Skelett verborgen lag, dieses musste man selbst ausgraben. Am Ende haben sich alle über ihre Ausgrabungen gefreut.

Danach machten wir uns an das gemeinsame kochen für unser Osteressen. In der Zwischenzeit, musste die kleinen unbedingt einen Großteil der Eier auspacken, denn die Spannung konnten sie nicht mehr aushalten. Figuren, Radiergummi, Stempel, Stifte und vieles andere, wurde nach und nach ausgepackt. Natürlich wurde hier und da auch mal genascht, aber das gehört zu Ostern ja auch dazu. Selbst die Großen, packten mit aus. Für mich hieß es in dieser Zeit, Kartoffeln schälen. Zusammen mit Oma, bereitete ich alles für unser Alljährliches Osteressen vor. Denn auch Ostern steht bei uns im Zeichen der Familie, genauso wie jegliche andere Feiertage, Geburtstage usw. Für mich ist es immer etwas ganz besonderes, wenn die ganze Familie zusammen kommt. Darauf bestehe ich auch, denn es bedeutet mir sehr viel. Und auch den Kleinen tut dies, immer wieder gut. Mir ist es wichtig den Kleinen zu vermitteln, wie schön es ist Zeit mit der Familie zu verbringen, und hoffe diese Traditionen noch lange fortführen zu können. 

Nachdem die meisten Eier ausgepackt waren, und das Essen fleißig kochte, eröffneten wir die zweite Suche. In richtig fiesen Verstecken im Wohnzimmer bei Oma, warteten kleine Geschenke darauf gefunden zu werden. Dies dauerte ein wenig, und erforderte auch ein wenig Hilfe, aber es wurde alles gefunden. Selbst die Socken, oben auf der Deckenlampe. Malbücher, Lesebücher und Lernbücher, sowie kleine Kartenspiele erfreuten die Kleinen erneut und verkürzten das warten auf das Essen. Da die Kleinen schon Tage vor Ostern, im Kinderzimmer, ihre eigenen Ostersuchen veranstalteten erfreute sie sich an der zweiten Suche natürlich besonders. Das Schönste an Ostern, ist immer noch das Strahlen in den Augen meiner Kinder.

Hungrig von dem ganzen suchen, fanden wir uns schließlich alle am Tisch wieder, und erfreutet uns an unserem Osteressen. Natürlich gab es, wie es die Tradition vorhersagt, Osternester. Hackfleisch, mit einem Ei im Inneren. Dazu Kartoffeln und Rotkohl. Weil es bei Mama immer am besten schmeckt, und zusammen kochen das schönste ist, schmeckte es heute allen besonders gut. Beim essen waren alle friedlich, noch geschafft vom vielen suchen, und nachdenkend, was man nach dem essen noch schönes machen könnte. 

Das Osteressen war beendet, alle Eier wurden gesucht und gefunden. Doch Ostern sollte noch nicht enden, so machten wir noch einen kleinen Spielabend daraus. Zuerst eine Runde Wackelturm, danach die Steine aufbauen und umfallen lassen, und zum Schluss 2 Runden Yatzy. So nun waren wir aber alle geschafft, und zufrieden, und machten uns auf den Weg nach Hause, wo wir alle müde in unsere Betten fielen. Das war unser Ostern 2017! Danke an alle Beteiligten. 

5 Kommentare:

  1. Ostern ist meiner Meinung nach schöner als Weihnachten. Ih habe den Eindruck, dass man doch mehr zusammen macht als im Dezember :) Tolles Fest hattet ihr :)
    Liebe Grüße Nadine von tantedine.de

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das nenne ich doch mal eine Ausbeute an Eiern. Kann mir gut vorstellen, dass sich die Kinder über solche eine Ausbeute gefreut hatten. Wer nicht? ;)
    Es klingt auf jeden Fall nach ein tolles Osterfest.

    Einen schönen Ostermontag wünsche ich noch.

    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht und hört sich nach einen schönen Ostern an. Die Suche ist aber auch immer was schönes und vor allem, haben alle Spaß. :) Der Osterhase war richtig fleissig. Aber auch di Eier aus Hackfleisch sehen lecker aus.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Das sind ja viele Eier!! Sieht nach einem wirklich schönen Osterfest aus. Dass die Kinder sich gefreut haben kann ich mir sehr gut vorstellen.
    Ich hoffe, dass es dir mittlerweile wieder gut geht!
    Liebste Grüße
    Carmen ♥ (carmenschubert.com)

    AntwortenLöschen
  5. Ihr hattet eine Menge Spaß wie ich sehe. Da schlugen sicher alle Kinderherzen höher. Freut mich das ihr ein so schönes Osterfest hattet :)
    LG nadine

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.